Psychiater im ZDF: „Heutige Migranten sind nicht integrierbar“ – Politiker ignorieren Angst der Bürger

Politiker nehmen die Angst der Bürger nicht ernst – das sagte der Psychiater Christian Dogs in einer ZDF-Sendung. Jeder, der die deutsche Asylpolitik kritisiere, werde als “krank” und “rechts” tituliert.

Dabei seien die Migranten mit ihrem “irren Gewaltpotential” eine “Zeitbombe, die wir in uns haben”, so der Psychiater.

Der Spruch „Wir haben keine Angst!“ nach jedem Terroranschlag ist nichts anderes als eine „Worthülse“, meinte der Psychiater Christian Peter Dogs. Er war langjähriger Leiter der Panorama-Klinik in Scheidegg und ist momentan ärztlicher Leiter der Max-Grundig-Klinik auf der Bühler Höhe.

Am 16. September 2017 sprach er in der ZDF-Talkshow von Peter Hahne über das Thema „Die Macht der Angst – Instrumentalisierung oder Realität?“ Sein Gesprächspartner war der Journalist Ulrich Reitz, ehemaliger Chefredakteur des Nachrichtenmagazins „Focus“.

Dogs: Politik beschwichtigt Bürger, ohne sie ernst zu nehmen

Gleich zu Beginn der Sendung kritisierte Dogs die momentane Politik, die mit der Parole „Wir haben keine Angst!“ nur Menschen beschwichtigen wolle, ohne sie ernst zu nehmen…

/Reitz: Politiker haben Angst, missbrauchen diese aber auch…
/Diskussionen sind heute unerwünscht – Kritiker werden in rechte Ecke gedrängt…
/Menschen fühlen sich von Politik verraten…
/Masseneinwanderung: Migranten verstehen unsere Werte nicht – sind nicht integrierbar…

weiterlesen>>
epochtimes
Also published on Fenixx.org

  • Peter Hahne-Die Macht der Angst – Instrumentalisierung oder Realität_-1236994018

 

Geef een reactie

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit / Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit / Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit / Bijwerken )

Google+ photo

Je reageert onder je Google+ account. Log uit / Bijwerken )

Verbinden met %s