Sexattacken bei Stadtfest in Essen: Ausschließlich ausländische Täter

Noch nie gab es auf dem, allseits beliebten, Stadtfest in Essen mit dem Namen „Essen Original“ so wenige Polizeieinsätze wegen Trunkenheit oder Körperverletzung wie in diesem Jahr.

Trotzdem waren die Polizeiwägen scheinbar zur Dauerpräsenz gezwungen. Der Grund: Sexuelle Übergriffe durch „Personen mit augenscheinlichem Migrationshintergrund“, wie die Polizei es vorsichtig formulierte. Der für das Festival verantwortliche Chef der Essen Marketing Gesellschaft (EMG), Dieter Groppe: „So etwas haben wir bisher noch nicht erlebt.“

Bisher gingen 10 Anzeigen wegen sexueller Belästigung und Beleidigung bei der Polizei ein. Es wird nicht ausgeschlossen, dass es noch deutlich mehr werden. Die sieben Verdächtigen, die teilweise aus dem nordafrikanischen Raum kommen, wurden allesamt wieder auf freien Fuß gesetzt…

weiterlesen>>
unser-mitteleuropa
Also published on Fenixx.org

Sonstigen; welt>> radioessen>>

Geef een reactie

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit / Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit / Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit / Bijwerken )

Google+ photo

Je reageert onder je Google+ account. Log uit / Bijwerken )

Verbinden met %s