#SEK Einsatz in Trier: „Student“ wollte Uni-Vorlesung mit halbautomatischen Waffen stürmen

Trier – Mit der Androhung, eine Vorlesung der Juristischen Fakultät am heutigen Freitagmorgen, 24. November, im Audi-Max des Trierer Uni-Campus zu stürmen und mit einer halbautomatischen Waffe gezielt Menschen zu töten, machte ein 23-jähriger Student über ein Social-Media-Portal auf sich aufmerksam.

Nach intensiven Ermittlungen der Polizei nahmen Kräfte rheinland-pfälzischer Spezialeinheiten den Tatverdächtigen in den frühen Morgenstunden in Trier fest.

Die erste Drohmail auf einem Social-Media-Dienst versandte der Student um 22.19 Uhr am gestrigen Abend. Hierzu nutzte er ein Portal, das aufgrund seiner Anonymisierungsmöglichkeiten insbesondere unter Schülern und Studenten beliebt ist. Nachdem die ersten Chatteilnehmer ihm geantwortet und ihn zurechtgewiesen hatten, wiederholte und konkretisierte der Verdächtige seine Drohungen. Aufgrund dessen entschieden sich die Empfänger der Nachrichten, ebenfalls Studenten der Uni Trier, die Polizei einzuschalten und eine Strafanzeige zu erstatten.

Dem folgte ein Sondereinsatz der Trierer Polizei, die nach den ersten Hintergrundermittlung von der Ernsthaftigkeit der Bedrohungslage ausging…

weiterlesen>>
opposition24
Also published on Fenixx.org

Sonstigen; braunschweiger-zeitung>>

Geef een reactie

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit / Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit / Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit / Bijwerken )

Google+ photo

Je reageert onder je Google+ account. Log uit / Bijwerken )

Verbinden met %s