Rückführungen in die Türkei kommen nur langsam voran – in einem Jahr nur 1400 Migranten abgeschoben

Griechenland und Frontex haben seit Inkrafttreten des EU-Türkei-Flüchtlingspakts im Frühjahr 2016 nur rund 1400 Menschen von den Inseln der Ostägäis in die Türkei abgeschoben.

Die Rückführungen von Flüchtlingen und Migranten von Griechenland in die Türkei gehen nur langsam voran.

Griechenland und die Europäische Grenzschutzagentur Frontex haben seit Inkrafttreten des EU-Türkei-Flüchtlingspakts im Frühjahr 2016 nur rund 1400 Menschen von den Inseln der Ostägäis in die Türkei abgeschoben. Das gab die griechische Polizei in Athen bekannt. Auf Inseln harren zurzeit rund 14 000 Migranten und Flüchtlinge aus.

Bereits am Vortag hatte der griechische Migrationsminister Ioannis Mouzalas zugegeben, dass die Rückführungen in die Türkei aus bürokratischen Gründen nur langsam vorankämen. Zudem verschlechtere sich die Lage in den Aufnahmezentren auf den Inseln zunehmend…

weiterlesen>>
epochtimes
Also published on Fenixx.org

Geef een reactie

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit / Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit / Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit / Bijwerken )

Google+ photo

Je reageert onder je Google+ account. Log uit / Bijwerken )

Verbinden met %s