Tschechischer Ministerpräsident Sobotka: „Wir wollen keine Muslime in Tschechien!”

Vor 2 Wochen war der tschechische Ministerpräsident Bohuslav Sobotka in Salzburg (Österreich) zu Besuch, um mit Emmanuel Macron und den Mitgliedern der österreichischen und slowakischen Regierungen über die Regelung für „vermittelte Arbeitnehmer” zu verhandeln.

Seine Präsenz im Ostalpenbund nutzte er für ein Interview mit der österreichischen Zeitung „Die Presse”, wobei er sagte, dass in seinem Land nicht alle Muslime willkommen sind.

Zum Thema der Migrantenkrise und der neuen Terroranschläge in Europa betonte Bohuslav Sobotka die Tatsache, dass es in Tschechien nur eine kleine muslimische Gemeinde gibt, die nicht radikalisiert wurde. „Wenn wir die Probleme in anderen europäischen Ländern beobachten, möchten wir in Tschechien nicht viel mehr Muslime ansiedeln”, sagte der Premier. Laut Statistik leben in Tschechien 22.000 Muslime.

„Wir würden uns wirklich freuen, wenn Europa seine Außengrenzen besser verteidigen würde. Die Aufnahme von Flüchtlinge muß weiterhin im Rahmen der nationalstaatlichen Souveränität  verbleiben“, und er ergänzte:“ Gerade in Europa sehen wir leider viel zu oft die großen Probleme der Integration von Menschen mit anderem religiösen oder kulturellen Hintergrund.“…

weiterlesen>>
unser-mitteleuropa
Also published on Fenixx.org

Geef een reactie

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit / Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit / Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit / Bijwerken )

Google+ photo

Je reageert onder je Google+ account. Log uit / Bijwerken )

Verbinden met %s